dokfilm
Dokumentation 20 x Brandenburg – Menschen, Orte, Geschichten

2010 | Andreas Dresen u.a. | rbb | 300 min

20 namhafte Dokumentaristen erzählen Geschichten über Brandenburg. 20 Filmteams drehten an 20 verschiedenen Orten. Die viertelstündigen Filme zeigen eine große Vielfalt – sowohl in den Themen und Regionen, die sie fokussieren, als auch in den Perspektiven und Handschriften der Regisseure. Die dokumentarische Beobachtung steht neben der engagierten Provokation, der künstlerische Ansatz neben dem eher journalistischen.

Die 20 Porträts zeigen 20 Menschen aus ganz unterschiedlichen Lebensbereichen und an unterschiedlichen Orten in Brandenburg: ob Bauer oder Solartechniker, ob Kneipenwirt oder Kleinstadtmafiosi, ob Kindergärtnerin oder Kohlekumpel, ob Intensivstraftäter oder Tierärztin. Die Reise führt durch alle geografischen und sozialen Landschaften Brandenburgs. Sie reicht von den Braunkohletagebauen im Südosten bis in die idyllische Seenlandschaft der Uckermark. Es gibt die leer stehenden Neubauten in Schwedt und das prosperierende Potsdam. Dem Speckgürtel um Berlin steht die deutsch-polnische Grenzregion an der Oder gegenüber.

2011 erhielt das Projekt den Grimme-Preis in der Kategorie Information & Kultur/Spezial.