dokfilm
Dokumentation Die Schuld der Anderen

2013 | arte | 90 min

Was gestern war, kann morgen sein, wenn wir uns heute nicht erinnern. Überall, wo Diktaturen überwunden sind, stellen sich dieselben Fragen – Schlussstrich unter die Vergangenheit, oder Aufarbeitung begangenen Unrechts. Ob im Kommunismus der Sowjetunion, während des Apartheid- Regimes in Südafrika, oder im Sozialismus deutscher Prägung – Gewaltherrschaft stützt ihre Macht immer auch auf Geheimdienste und Polizei. „Man kann nur dem vergeben, den man auch kennt, man kann nur das vergeben, wovon man auch weiß.“, sagt Roland Jahn, Bundesbeauftragter für Stasiunterlagen der ehemaligen DDR.

Ehemalige Bürgerrechtler, Oppositionelle aus der DDR und die drei Beauftragten für die Stasiunterlagen der ehemaligen DDR – Joachim Gauck, Marianne Birthler, Roland Jahn – geben im Film Antworten auf Fragen nach Vergangenheitsschuld, Vergebung und dem Umgang mit der Vergangenheit.