dokfilm

Über uns

Seit mehr als 20 Jahren ist Bewegtbild unsere Leidenschaft. Damit erzählen wir faszinierende Geschichten und greifen spannende, packende Themen auf.

Doku-Soaps (Panda, Gorilla & Co., Die Hafenschlepper) und historische Reihen (Mauerjahre, Berlin Berlin), aufwändige Dokumentationen (Berlin und Brandenburg von oben, Geheimauftrag Pontifex – Der Vatikan im Kalten Krieg), Doku-Dramen (Friedrich – Ein deutscher König) und Spielfilme (Polizeiruf 110) gehören zu unserem Spektrum.

Die DOKfilm Fernsehproduktion steht für hochwertige Fernsehunterhaltung im Auftrag der öffentlich-rechtlichen Sender und des internationalen Fernsehmarkts sowie für Kinoproduktionen. Regelmäßig arbeiten wir in Koproduktion mit internationalen Partnern zusammen.

Ein Team aus festangestellten und freien Mitarbeitern produziert jährlich über 4.000 Sendeminuten und vereint kreatives und technisches Knowhow. Akquise, Produktion und Endfertigung werden weitestgehend mit eigenem Equipment realisiert. Mit eigenen AVID-Schnittplätzen, einer Tonkabine für Sprachaufnahmen und vielseitigem Kamera-Equipment stehen räumliche und technische Kapazitäten in ausreichendem Maße zur Verfügung.

Das besondere Umfeld der Medienstadt und die engen Verbindungen zu anderen Dienstleistern (Equipment, AV-Post, Kostüm, Requisite, SFX usw.) ermöglichen zusätzlich ein schnelles und unkompliziertes Reagieren auch auf spezielle Anforderungen. Unser Produktionskonzept „Alles aus einer Hand!“ ermöglicht eine flexible und effiziente Planung von Ressourcen und Produktionsabläufen.

Auf dem Mediengelände in Potsdam-Babelsberg, wo einst die UFA und DEFA Filmgeschichte schrieben, hat die DOKfilm Fernsehproduktion ihren Sitz. 1995 gegründet ist die DOKfilm Fernsehproduktion ein Tochterunternehmen der rbb-media und der Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft mbH.